Durch die Nominierung während einer Sprachzeit wird ein Spieler der Gefahr ausgesetzt den Tisch am Abend verlassen zu müssen.

Während der Sprachzeit kann jeder Spieler einen Spieler zur Wahl nominieren.
Ein Spieler kann immer nur 1 Spieler am Tag nominieren, auch wen der Spieler mehrere Nominierungen ausspricht. Es zählt immer die letzte Nominierung des Spielers während seiner Sprachzeit. Der Wortlauf für eine Nominierung ist vorgegeben:
„Ich nominiere Spieler X“.
Wurde die Nominierung vom Richter akzeptiert, antwortet dieser mit „Spieler X hat Spieler Y nominiert. Die Nominierung wurde anerkannt!“.
Sollte diese Antwort durch den Richter ausbleiben, wurde die Nominierung nicht anerkannt. Der Spieler ist alleing dafür verantwortlich die Nominierung so zu formulieren, dass diese vom Richter wahrgenommen und anerkannt wird. Eine spätere Nominierung, ausserhalb der Sprachzeit, ist nicht zulässig.

Sollte der Spieler während seiner Sprachzeit mehrere Spieler nominieren, ist nur die letzte, durch den Richter bestätigte, Nominierung gültig.
Am Ende der Sprachzeit wird die gültige Nominierung wiederholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.